Seminar: “Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis”

Die Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis gerät in den letzten Jahren aufgrund massiver Vorwürfe und gehäuften Fehlverhaltens von WissenschaftlerInnen zunehmend in den Fokus der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Was ist “gute” wissenschaftliche Praxis? Welche Schwierigkeiten tauchen auf, welche häufigsten Fehler werden gemacht? Wo finden Wissenschaftler/innen Beratung oder sogar die Möglichkeit zu einer freiwilligen Selbstkontrolle Ihrer wissenschaftlichen Arbeit?

Aus dem Inhalt

VERANSTALTUNGSTAG I: Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

  • Empfehlungen der DFG Kommission “Selbstkontrolle in der Wissenschaft”
  • Forschungsfreiheit [Art. 5 Abs 3 Grundgesetz (GG)]
  • Zusammenarbeit und Lei(s)tungsverantwortung im Wissenschaftsbetrieb
  • Praxisbeispiele und Fehlersuche
  • Anlaufstellen für die Selbstkontrolle

VERANSTALTUNGSTAG II: Wissenschaftliches Arbeiten 

  • Planvoll lesen, effektiv recherchieren und richtig zitieren
  • Wissenschaftliches Schreiben: Textsorten, Textstile, Formen der Ergebnisdarstellung
  • Kreativ und vor allem mit Humor: Schreibblockaden einfach überwinden!
  • und viele andere Impulse

Zielgruppe

WissenschaftlerInnen aller Qualifikationsstufen

Referentin

Dr. Christine Moritz

Veranstaltungssprachen

dt, en

Nächste Termine und Referenzen 

Das Seminar wird überwegend als Inhouse-Veranstaltung für ausgewählte Fachbereiche und/oder Qualifikationsstufen veranstaltet. Öffentliche Veranstaltungen siehe bitte im chronologischen Veranstaltungskalender

Information und Kontakt

Setzen Sie sich bei Interesse an diesem Seminar bitte direkt mit uns in Kontakt über diesen Button.
» Kontakt

diigo del.icio.us Facebook Linked in Twitter