FAQ

Anmeldung zu unseren Veranstaltungen

Sie möchten sich zu einem Workshop der Feldpartitur anmelden?

Bitte verwenden Sie dieses Formular Anmeldungsformular der Feldpartitur

oder senden Sie uns alternativ eine Mail mit folgenden Angaben:

  • Betreffzeile: Anmeldung Workshop [Workshoptitel, Workshopnummer und Datum des Workshops]
  • Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Rechnungsadresse (falls abweichend)
  • Ihre Mailadresse (falls abweichend)
  • Bitte geben SIe an, ob Sie sich mit der sog. “aktiven Teilnahme” oder als partizipierende/r Teilnehmer/in anmelden.

Wir stehen für Ihre Rückfragen gerne jederzeit zur Verfügung!

mail: info@feldpartitur.de

Aneise, Hotels und Unterkünfte in Kirchheim Teck

arthotel_ft So erreichen Sie uns mit der Bahn:
Studio”

ab Stuttgart Hauptbahnhof S1 Ríchtung Kirchheim Teck, Endstation Kirchheim Teck (ZOB). Von hier aus gehen Sie 3 min zu Fuß zum “Studio” in der Henriettenstraße 19.

“LinksamBach”
ab Stuttgart Hauptbahnhof S1 Ríchtung Kirchheim Teck, Haltestelle Ötlingen, kofferfreundlicher Fußweg 5 min zur Linkstraße.

“Turm”
ab Stuttgart Hauptbahnhof S1 Ríchtung Kirchheim Teck, Endstation Kirchheim Teck (ZOB). Taxi Heinkelstraße 12, 2.OG.

 

 

So kommen Sie zu uns mit dem Flugzeug:

“Studio”
Flughafen Stuttgart, Buslinie X10 RELEX, Endstation Kirchheim Teck (ZOB). 2 Gehminuten.

“Links am Bach”
Flughafen Stuttgart, Buslinie X10 RELEX, anschließend S1 Richtung Kirchheim Teck, Haltestelle „Ötlingen“. Kofferfreundlicher Fußweg 5 min.

“Turm”
Flughafen Stuttgart, Buslinie X10 RELEX, Endstation Kirchheim Teck (ZOB). Taxi zur Heinkelstraße 12, 2. OG.

 

 

So kommen Sie zu uns mit dem Auto: 

Ausfahrt A8 Kirchheim Teck-West, halten Sie sich in Richtung Kirchheim Zentrum.

“Studio”
Henriettenstraße 19, Kirchheim Teck. Parken können Sie am Bahnhof ZOB, von dort sind es 3 Gehminuten zu Fuß.

“Links am Bach”
Linkstraße Ötlingen. Parken können Sie direkt vor Ort. 

“Turm”
Heinkelstraße 12, 2. OG. Parken können Sie direkt vor Ort.

 

 

 

Hier fnden Sie angenehme Übernachtungsgelegenheiten:

Folgende Unterkünfte wurden uns empfohlen. weiterlesen

Was genau versteht man unter “Korrekturlesen”?

… vor lauter Schreiben blind geworden über dem eigenen Text? Lieber sicher gehen und jemanden über den eigenen Text schauen lassen? weiterlesen

Kann ich eigene Symbole oder Icons für die Transkription von Videos hinzufügen?

Immer wieder wird die Frage gestellt, ob weitere Zeichen und Symbole in die Icon Bibliothek der Feldpartitur Software integriert werden können.
Unsere Antwort: Ja, natürlich! Das ist eine der tollen Möglichkeiten der Feldpartitur-Software.

weiterlesen

Gab es schon vor der Feldpartitur Video-Partiturschreibweisen?

Das Schreiben von Partituren ist natürlich nicht neu – sondern im Gegenteil greift die Transkription mit der Feldpartitur dezidiert bestehende Forschungstraditionen auf, und integriert sie in einem System.

weiterlesen

Gilt für mich der preisreduzierte Tarif?

Bei der Softwarevergabe, bei Transkriptionsservices und bei der Veranstaltungen von Workshops, Methodentraining, Schulung und Forschungsberatung ist uns wichtig, dass auch Personen mit geringem Einkommen das Angebot in Anspruch nehmen können. Aus diesem Grund bieten wir einen preisermäßigten Tarif an.

weiterlesen

Was versteht man unter “Methodenneutralität”?

Die Software Feldpartitur wurde aufgrund der Vielfalt der Forschungsfragen, die an den komplexen Datentypus gestellt werden, “methodenneutral” konzipiert.

weiterlesen

Kann ich auch größere Datenmengen analysieren?

Für größere Datenmengen empfiehlt sich die Installation der Software direkt vor Ort in der Universität. Auf diese Weise kann die Software – z.B. für die quantitative Auswertung eines Datenkorpus – von den MitarbeiterInnen des Projekts oder auch von allen MitarbeiterInnen einer Universität genutzt werden.

Aber auch mit der cloud-Variante der Software weiterlesen

Wie lauten die Teilnahmebedingungen für Workshops?

Mit Ihrer Anmeldung (per Mail mit eingescannter Unterschrift oder schriftlich auf dem Postweg)

weiterlesen

Was ist eine “aktive Teilnahme” an den Forschungs-Workshops?

Bei der Durchführung von Seminaren/Workshops/Consultings für Forschende (HabilitandInnen, DoktorandInnen, Masterstudierende) ist es möglich, dass Sie Ihr eigenes Forschungsmaterial (z.B. Videomaterial, Interviewmaterial, Feldnotizen, Dokumente, Bildmaterial u.v.a.) einbringen, also “aktiv” mit Ihrem eigenen Forschungsmaterial arbeiten. weiterlesen

Wieso braucht man Video-Transkription – ich analysiere doch meine Videos!

Es ist Usus in der qualitativen Sozialforschung, Audiodaten (z.B. Interview-Aufzeichnungen) zunächst zu transkribieren, und dann erst auszuwerten. Diese Forschungstradition hat sich nicht ohne Grund entwickelt.  Die Übertragung der Transkriptionspraxis auf  Videodaten stellte Forschende jedoch vor eine Herausforderung, denn  Videodaten sind polysem und lassen sich nicht in gleicher Weise transkribieren wie Textdaten. weiterlesen

Werden alle Videodaten immer transkribiert? – Wann benötige ich eine Video-Transkription?

Nicht alle Videodaten werden verschriftet in einer Feldpartitur, wie es in der Audio-Transkriptionspraxis (etwa von Interviewaufzeichnungen) häufig der Fall ist.  weiterlesen

Ist die “cloud” mein Datenspeicher?

Sie nutzen die technischen Möglichkeiten der cloud-Technologie nicht als Archiv für Ihre gesamten Videodaten, sondern lediglich vorübergehend für einzelne Sequenzen über die Dauer Ihrer Transkriptionszeit. weiterlesen

Was passiert mit unseren Daten nach Ablauf der Lizenz?

Nach Ablauf der Lizenz haben Sie mehrere Möglichkeiten, wie Sie mit Ihren Daten weiterverfahren.

weiterlesen

Sind meine Daten sicher vor fremdem Zugriff?

Ähnlich wie bei Ihrem Konto in der Bank oder ähnlich wie in Ihrem E-Mail-Konto haben Sie ein eigenes Zugangs-Account mit Ihrem eigenem Passwort. Das Account mit Ihren Videodaten ist dabei  weit weiterlesen

Wie entsteht der Preis?

Warum kaufen so viele die Software Feldpartitur, wo es doch open-source-Produkte zur Texttranskription im Netz zu holen gibt? Auch wenn Ihnen schon klar ist, dass die Programmierung von Video-Software dieses Typs Entwicklungskosten durch hochqualifizierte SpezialistInnen erforderte, möchten Sie trotzdem genau wissen, warum Sie Geld für die Nutzung der Software bezahlen sollen.

weiterlesen

Warum sind Videos im Feldpartitur-Projekt “kurz”?

Die Partitur verfolgt die Logik eines Diagrammes mit einer X- und einer Y-Achse, und nicht die eines linear aufgebauten Textes. Aus diesem Grund hat eine Feldpartitur – anders als in der Texttranskription – keinen Seitenumbruch.

Partiturdaten einer Transkription erfordern daher ein Umdenken der Forschenden, weshalb vom “Video-turn” in der Transkriptionspraxis gesprochen wird.

weiterlesen

Was ist eine SaaS-Software im cloud computing?

SaaS ist ein Akronym und bedeutet “Software as a Service”. Sie kaufen nicht die Software selbst, sondern Sie erwerben Zeit (“Miete”), in welcher Sie die Software Feldpartitur für Ihre Zwecke im Internet nutzen. Das hat Vorteile für Sie – und  für uns. Nicht umsonst ist die cloud computing technologie der “Renner” der letzten Monate in allen Bereichen der Software-Entwicklung.

weiterlesen

diigo del.icio.us Facebook Linked in Twitter