Seminar

“Swift Shift” Feldzugang in qualitativen videobasierten Forschungsdesigns

Qualitative Forschungsdesigns, die mit dem Einbringen einer Videokamera ins sog. “natürliche Feld” einhergehen, sind mit einer Vielzahl forschungsmethodischer, ethischer und datenschutzrechtlicher Fragen beschäftigt. In diesem Seminar werden Fragen rund um Themencluster fokussiert wie qualitativer Feldzugang, Arbeitsbündnis zwischen Forschungsperson und Feldperson, Einsatz einer Videokamera im sog. “natürlichen” Forschungsfeld oder datenschutzrechtliche Aspekte beim Einbringen von Videokameras.

more

Produktiv Forschen mit MindBodyFlow

Ziele des Workshops

Für den Erfolg einer empirischen Forschungsarbeit mit qualitativen und/oder quantitativen Methoden ist außer den forschungsmethodischen Kompetenzen die mentale und emotionale Fitness der Forschenden von hoher Bedeutung. more

Einführung in die Qualitative Sozialforschung

Dieser Workshop vermittelt methodologische und methodische Grundlagen qualitativer Forschung und bietet einen Überblick über etablierte Erhebungs- und Auswertungsverfahren. Daneben können im Workshop erste Einblicke in die Forschungspraxis gewonnen werden, hierzu wird auch über nützliche Ressourcen informiert, die den Forschungsalltag erleichtern helfen. Der Workshop hat darüber hinaus das Ziel, für die spezifischen Herausforderungen zu sensibilisieren, die eine qualitative Forschungspraxis mit sich bringen kann. more

Qualitativ forschen!

Dieses Seminar buchen Sie als eine Inhouse-Veranstaltung, wenn Sie

  • bislang noch wenig oder gar keine Erfahrung mit Qualitativen Forschungsmethoden haben,
  • sich als bereits etablierte/n Forschende/n verstehen, aber einen Überblick im “Dschungel der Forschungsmethoden” gewinnen möchten,
  • bislang eher mit sog. “quantitativen” Methoden Kontakt hatten, und sich auf die “qualitativen” einlassen möchten,
  • die Praktiken des Interpretierens in einer Arbeitsgruppe (Ihr Material oder das einer/eines anderen Teilnehmers/Teilnehmerin) erleben wollen,
  • Ihr eigenes Forschungsdesign in einer Gruppe mit Gleichgesinnten reflektieren möchten,
  • auf der Suche nach der “richtigen” Methode für Ihre Forschungsfrage sind,
  • sich mit Forschenden außerhalb Ihrer eigenen Disziplin fachlich austauschen möchten, um weitere Perspektiven zu erfahren. more

Praxisseminar: Auswertung qualitativer Interviewdaten (Audio- und Videodaten)

Das Auswerten von Interviewdaten zählt zu den häufigsten Anforderungen an Forschende der Qualitativen Sozialforschung. Während über das Führen von Interviews hinlänglich Basisliteratur verfügbar ist, erweist sich die Praxis der Auswertung von Interviewdaten für viele Forschende ein Weg, der mit vielen offenen Fragen gepflastert ist. more

Seminar: “Nie wieder Langeweile!” Aktivierende Lehrmethoden für den Hochschulalltag

more

Von der Forschungsidee zum Forschungsantrag (Praxisseminar)

Das Einwerben von Drittmitteln wird bereits während der Promotionsphase (z.B. das Einwerben von Stipendien oder Zuschüsse zu Tagungen) aber auch im Anschluss daran (z.B. für die erste eigene Stelle oder die Arbeit in einem Drittmittelprojekt) immer wichtiger. Innerhalb einer lebendigen Arbeitsgruppe lassen sich inspirierende Forschungsideen viel lebendiger entwickeln, reflektieren und differenzieren, als dies alleine am Schreibtisch zuhause der Fall sein kann. In diesem Seminar kommt das sog. Drittmittel-Kriteriendreieck zum Einsatz, welches sich mit den Zusammenhängen zwischen 1. der Forschungsidee, 2. den Anforderungen einer Fördermitteleinrichtung und 3. den Rahmungen eines zukünftigen Forschungsprojekts auseinander setzt.

Perspektivenwechsel mit der Sechs Hüte-Methode!

more

Seminar “Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis”

Die Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis gerät in den letzten Jahren aufgrund massiver Vorwürfe und gehäuften Fehlverhaltens von WissenschaftlerInnen zunehmend in den Fokus der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

more

Methodenseminar: “Grounded Theory Methodology”

Sorry, this entry is only available in Deutsch.

Seminar: “Transkription von Video- und Filmdaten mit Feldpartitur Software”

Seminar für Qualitative SozialforscherInnen, DoktorandInnen, Qualifikationsstudierende

„Videos sehen lernen“


Was ist eigentlich ein Video für Qualitative Forscher und ForscherInnen? Ist ein Video Abbild der Realität oder vielleicht eher doch ein Zeichen?

Die Reflektion des Betrachterhabitus bei der Wahrnehmung von Videos und die Entdeckung der semantischen Unbestimmheit aller Ausdruckskomponenten des multicodalen Datentypus einschließlich der damit einhergehenden Entscheidungs- sowie Validierungsstrategien stehen im Zentrum der Arbeit im Seminar.

Mit der  Frage „Warum Videos transkribieren?“ leitet das Seminar über in den praktischen Teil: „Wie Videos transkribieren?“ Der Überblick über derzeitige Videoanalyse- und transkriptionssysteme in der Qualitativen Sozialforschung wird durch die praktische Arbeit mit Anwendungsbeispielen aus der Forschungspraxis – gerne von den Seminarteilnehmenden nach vorheriger Absprache – belegt.  Die einzelnen  Konstituenten eines Videos werden dabei systematisch benannt und computerunterstützt mit der Feldpartitur-Software kategorisiert.

Die Transkription von Videodaten lässt sich bei diesem Vorgang nur zu einem Teil mit der Transkription auditiver Daten (gesprochene Sprache) direkt vergleichen. Die Transkription visueller, filmstruktureller Eigenschaften des Videos erfordert auf der einen Seite ein besonderes Fachwissen („Videos sehen lernen!“), die Erfassung von Ausdrucksdaten erfordert darüber hinaus das Kodieren der Daten. Hier schließt die Transkription mit der Feldpartitur an das große Thema der Analyse von Videodaten nahtlos an.

Es gibt die Möglichkeit, in Form sog. “aktiver Teilnahme” eigenes Forschungsmaterial vorzustellen, zu interpretieren und zu diskutieren.

Seminar: “Einführung in die Qualitativen Forschungsmethoden”

Seminar für Qualitative SozialforscherInnen, DoktorandInnen, Qualifikationsstudierende

more

Seminar: “Videobasierte Forschungsmethoden in der Qualitativen Sozialforschung”

Das Seminar zu videobasierten Forschungsmethoden in der Qualitativen Sozialforschung führt grundlegend in die Thematik der videobasierten Qualitativen Forschungsmethoden ein. Aus dem Inhalt:

  • Historischer (Über-)Blick auf Irrwege, Umwege und Seitenwege im Umgang mit einem eigensinnigen Datentypus
  • Aktuelle videobasierte Forschungsmethoden der Qualitativen Sozialforschung
  • Deskriptive und interpretative Annäherungen an den Datentypus
  • Repräsentationale Analyse des stehenden Einzelbilds im Video
  • Qualitative Bewegungsanalyse?
  • Gütekriterien qualitativer videobasierter Sozialforschung

more

Xing