Blog

Feldpartitur Video Publisher (FVP)

Der Feldpartiur Video Publisher (FVP) ist ein internetbasiertes Publikationsformat, welches speziell für Forschende der qualitativen Geistes- und Sozialwissenschaften entwickelt wurde. Er ermöglicht Forschenden, komplexe Metadaten von Videodaten zu veröffentlichen. Sie werden zumeist als online-Beigabe einer wissenschaftlichen Publikation eingesetzt. Die Metadaten bestehen aus Annotationen, Schlagworten (Tags), Codes (Kodierungen), Verbaltranskriptionen, Einzelbildern (Frames), Kontextdaten...
weiterlesen

Jahrbuch Innovationsförderung Baden-Württemberg

 Jahrbuch Innovationsgutscheine 2014 I nformation und Kommunikation in unserer Gesellschaft werden zunehmend über audiovisuelle Medien vollzogen: Das Bild und das Video erobern mehr und mehr den kommunikativen Raum - von der visuellen Bauanleitung bis zur detaillierten Softwareschulung, in Print- oder Online-Medien: die Verständigung geschieht zunehmend über Bild und/oder Video. Gleichzeitig mit der Überfülle audiovisueller Daten entsteht eine technische Herausforderung: Eine...
weiterlesen

Sammelband Transkription von Video- und Filmdaten in der Qualitativen Sozialforschung

Während die Transkription einer Audioaufzeichnung (z.B. von Interviews) als Usus bezeichnet wird und auf ein Set an etablierten Verfahren zurückgreifen kann, wird über unterschiedliche Formen der Transkription von Video- und Filmdaten in den einzelnen Disziplinen der Qualitativen Sozialforschung anhaltend diskutiert. Die Notwendigkeit einer Erfassung der Bedeutungsträger in ihrer Linearität und Gleichzeitigkeit wird in den meisten Fällen durch die Kombination aus interpretativen und...
weiterlesen

Ein Gespräch über cloud computing, Datensicherheit und die Entwicklung der Feldpartitur-Software

Die Feldpartitur GmbH im Gespräch mit Florian Walter, Mitentwickler der Feldpartitur-Software zur Videotranskription   Florian Walter ist einer der drei Geschäftsführer des Softwareentwicklers attentra GmbH. Das in Tübingen ansässige Unternehmen bietet ein weites Spektrum an individuellen Software-Entwicklungen von der Konzeptionierung bis zur Realisierung und Pflege sowohl im Bereich Computer Vision, in dem attentra intelligente Erkennungssysteme entwickelt, als auch im Web...
weiterlesen

Jahresrückblick Gründungsjahr 2011

Ein wahrlich aufregendes Jahr liegt hinter uns. Nach einer wissenschaftlichen Vorarbeitsphase von ca. vier Jahren und der Bewilligung des Vorhabens durch das BMWi-EXIST-Gründerstipendium (ab 11/2010) haben wir in zwölf Monaten eine Software entwickelt, als Alpha-Software getestet und in der Rechtsform der GmbH zur ersten Marktreife geführt.   [caption id="attachment_4352" align="alignleft" width="300" caption="Präsentation zum Gründerstipendium"][/caption] Die...
weiterlesen

Von der originellen Idee bis zur Unternehmensgründung

Nachbericht zur Abschlusspräsentation des EXIST-Gründerstipendium geförderten Projekts   So schreibt sich der Anfang einer Erfolgsgeschichte: Nach nur acht Monaten gelang im Mai dieses Jahres der erfolgreiche Markteintritt der innovativen Software für Videotranskription „Feldpartitur“. Entwickelt wurde die Software an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Abteilung Medienpädagogik, unter dem Mentoring von Prof. Dr. Horst Niesyto. Erfinderin und Unternehmerin Dr. Christine...
weiterlesen

Ohne Transkription keine fundierte Analyse

Dr. Jo Reichertz ist Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und hielt und hält mehrere Lehraufträge und Gastprofes-suren an anderen Hochschulen wie z.B. in Wien und St. Gallen, Schweiz. Herr Reichertz hat sich in seiner frühen wissenschaftlichen Karriere mit der Objektiven Hermeneutik auseinander gesetzt und gehört aktuell zu den wichtigsten Vertretern der Wissenssoziologischen Hermeneutik. Vielbeachtet ist seine Arbeit zur Abduktion in der qualitativen...
weiterlesen

Juni 2011 “Kleiner Markteintritt”

Es ist soweit! Nach insgesamt 4 monatiger Entwicklungsarbeit an der cloudbasierten Feldpartitur-Software (November 2010 bis Februar 2011) einschließlich einer intensiven Testphase mit unseren ProjektpartnerInnen,  und nach weiteren vier Monaten Entwicklungsarbeit an Alphatyp, Vertriebs- und Adminsoftware (März 2011-Juni 2011) haben wir es geschafft: Die Software in der Betaversion ist mit einem ersten Produktset auf dem Markt! Zeitgleich und parallel wurde unser Feldpartitur-Logo...
weiterlesen

September 2010: EXIST-Gründerstipendium

Der Meilenstein auf dem Weg zur Feldpartitur GmbH: Bewilligung des EXIST-Gründerstipendiums!   Das Projekt Feldpartitur wird gefördert durch ein EXIST-Gründerstipendium des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Zeitraum 11/2010 bis 10/2011. (mehr…)
weiterlesen

Juli 2009: Vorstellung der Pilotstudie auf Tagungen

Die Feldpartitur wurde auf unterschiedlichen Tagungen vorgestellt, und erhielt erhebliche Resonanz. Durch mehrere hundert E-Mail-Anfragen wurden wir ermutigt, die Idee zur Entwicklung einer eigenen  Feldpartitur-Software auszubauen.
weiterlesen

Januar – Juli 2009 Pilotstudie

Die Feldpartitur wurde als Pilotprojekt entwickelt in der videobasierten Dissertationstudie: Christine Moritz:  Dialogische Prozesse in der Instrumentalpädagogik. Essen: Die Blaue Eule (2010) (mehr…)
weiterlesen
diigo del.icio.us Facebook Linked in Twitter